talks.hackover.de/ho19/talk/99 "Nichthaecksenfrühstück"

"Wenn du gerne in netter runde darüber plaudern willst, was für eine Unverschämtheit es ist, dass sich im Jahre 2019 immer noch Menschen erdreisten safe-spaces einzufordern,"

Ich lass das nun einfach mal unkommentiert stehen, weil mir fällt grade nichts ein, was ich dazu sagen wollen würde.

@franzi Wie hat es eben ein befreundeter Hacker so schön gesagt.
"wie gut dass ich nicht frühststücke bei solchen Leute kommt mir nur der Kaffee noch. Aber schön zu wissen wann man welche Tür im Auge haben muss, um zu wissen wer auf die uncool Liste kommt"

@franzi Raum besetzen? Konkurrenzveranstaltung organisieren? Reinsetzen und nerven? Ich bin mir noch unschlüssig, worauf ich am meisten Lust habe

@waweic @franzi Veranstaltung boykottieren. Aufmerksamkeit ist doch gerade das was solche Dullies wollen.

@raketenlurch @franzi Hm, stimmt vermutlich. Gleichzeitig machts natürlich auch am wenigsten Spaß und die bleiben in ihrer Filterblase. Aber stimmt, sieht so aus, als wäre das das sinnvollste

@waweic @franzi Aus Erfahrung: Reden hilft da nicht wirklich. Die meißten solcher Leute haben ein Weltbild, das schon so gefestigt ist, dass es effektiver wäre sich mit ner Betonwand zu unterhalten.

@raketenlurch @franzi Ich dachte eher so an Sachen, mit denen dem Ganzen eher etwas humoristisch begegnet werden könnte als an eine typische Diskussion

@raketenlurch @waweic @franzi Wie wäre es, wenn ihr erst mal mit lubi über die Intention dieser Veranstaltung sprecht, bevor ihr euch hier so darüber empört?

Ich weiß, "reden" ist jetzt nicht so das hippe Konzept, aber es hilft.

@psy @waweic @franzi Ehrlich, für das Konzept "Reden" hab ich schon zu oft erfolglos mit Menschen diskutiert, die sowas anbieten und halt auch ernst meinen. Meine Lust in solche Diskussionen noch Zeit zu investieren hält sich ziemlich in Grenzen.

@raketenlurch @waweic @franzi Und stattdessen steigst du völlig uninformiert in einen Rant ein, dessen Ziel du nicht wirklich kennst und ihm auch nicht die Möglichkeit einräumst, sich zu erklären oder wehren?

Glaubst du das führt zu irgendetwas, außer dass sich Menschen unreflektiert dieser Empörung anschließen und somit diese uninformierte Empörung blind weitertragen (Teufelskreis, und so)?

Glaubst du, dass sich dadurch etwas bessert? Hat es einen anderen Effekt als Empörung?

@psy Sag mal, hast du eigentlich die Beschreibung gelesen?

@waweic Ja. Und ich kenne die Person, die sie geschrieben hat. Wo ist dein Punkt?

@psy @waweic Jo. Und viele andere halt nicht, die jetzt auch die Klarstellungen nicht mitbekommen. Kenne mehrere Flint Personen, bei denen solche Aktionen dafür sorgen, dass sie sich von chaosnahen Strukturen eher fernhalten.

@raketenlurch @waweic Und inwiefern trägt euer Gerante hier dazu bei, dass sich die Situation bessert? Bekommen die dir bekannten Flint Personen dadurch die Klarstellung mit? Verhindert das Gerante das Fernbleiben?

Wäre es stattdessen nicht sinnvoller, einfach mal direkt mit der Person die den Talk eingereicht hat oder dem Veranstalter zu sprechen?

@psy @waweic Wie oben schon geschrieben: Diskussionen führen zu nichts sinnvollem und wenn du es nicht auf Social Media breittrittst wird das Thema dann totgeschwiegen.

@raketenlurch @waweic Das ist halt ne Pauschalisierung, die so einfach nicht stimmt. Ich kann nachvollziehen, dass einem das aus persönlichen Erfahrungen ab und an so vorkommen mag, es ist aber halt einfach Quatsch es deshalb erst gar nicht mehr zu versuchen.

@psy @waweic Joa. Hast Recht. Bin momentan aus Gründen ein wenig dünnhäutig. Beim nächsten Mal wieder reden statt pöbeln. :D

@psy @waweic Würde mir aber wünschen, dass Person, wenn das nicht bereits passiert ist, ihr Verhalten ebenfalls reflektiert.

@raketenlurch @waweic Ich würde behaupten das ist bereits passiert, denn der Text ist nun ein anderer.

@raketenlurch @waweic Basis dafür war aber halt das direkte Gespräch mit der Person und nicht indirektes Ranten.

@td00 @franzi @lubiana ja aber wie das schon festgestellt wurde: wenn man es erklären muss ist doof

@sandzwerg @td00 @franzi @lubiana Man könnte auch einfach mal versuchen sich weniger künstlich in sozialen Medien aufzuregen und mehr mit Leuten zu reden. Bringt einem aber halt nicht so viele Likes und Follower.

@sandzwerg @td00 @franzi @lubiana Das ist aber nunmal einfach eines der Konzepte, wie social media funktioniert. Auch wenn man das evtl nicht so offensichtlich zugeben möchte bzw nicht mal selbst forciert, fördert social media das Empören über Dinge durch Likes und andere Belohnungskonzepte. Das passiert in der Regel bei direkter Kritik nicht, was dazu führt, dass das Empören in sozialen Medien als "erfüllender" wahrgenommen wird. Produktiv ist es dadurch aber noch immer nicht.

@franzi
Hi, meine Einreichung ist aus der gleichen Sprachlosigkeit entstanden. Ich war empört darüber, dass wir ernsthaft noch darüber diskutieren müssen, dass wir safe-spaces brauchen und anbieten.
Für mich ist das eine selbstverständlichkeit.

Ich wollte provokant diejenigen, die ein Problem mit dem Haecksenfrühstück haben einladen, um diese Menschen dazu zu animieren ihre Ansichten zumindest einmal zu hinterfragen.

@franzi dass ich hiermit leute, die ich explizit unterstützen möchte abgeschreckt habe war nicht meine Intention und ich erkenne, dass ich mein Anliegen zu subtil in der Provokation verpackt habe. Hierfür bitte ich um Entschuldigung.

@lubiana Danke, dass du das auch nochmal hier auf Mastodon erklärst.

@lubiana @franzi
Ja als ich das erste mal die Einreichung gelesen habe war meine Reaktion "zum glück bin ich nicht da" und einige Freunde waren echt angepisst.

Danke für deine Richtigstellung.

Sign in to participate in the conversation
Mondbasis

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!